ECHTE PARTNER

„Ein gutes Stück Fleisch fängt beim glücklichen Tier an.“

Der direkte Kontakt zu unseren Landwirten und Produzenten, die uns Schweine- und Rinderfleisch liefern ist essenziell. Dabei sind uns regionale  Partner mit Offenstall- oder Weidehaltung besonders wichtig. Bei unseren hiesigen Partnern steht das Wohl der Tiere von der Aufzucht bis zur Schlachtung an erster Stelle.

„Die Begeisterung für die Tiere und der Genuss des Fleisches machen mich und meinen Beruf aus.“

Alexander Wissing, Metzger

Die Schlachterei Wissing aus Ahaus arbeitet seit vielen Jahren eng mit uns zusammen. Inhaber Alexander Wissing ist in der dritten Generation der Firma tätig und auf Münsterländer Rinderfleisch spezialisiert.

Alexander und sein Team verarbeiten nur 1x wöchentlich im Schnitt 30 Rinder – ausschließlich Münsterländer Färsen. Die Tiere kommen von hiesigen Landwirten um die Transportwege der Rinder kurz zu halten.

„Die Begeisterung für die Tiere und der Genuss des Fleisches machen mich und meinen Beruf aus.“

Alexander Wissing, Metzger

Die Schlachterei Wissing aus Ahaus arbeitet seit vielen Jahren eng mit uns zusammen. Inhaber Alexander Wissing ist in der dritten Generation der Firma tätig und auf Münsterländer Rinderfleisch spezialisiert.

Alexander und sein Team verarbeiten nur 1x wöchentlich im Schnitt 30 Rinder – ausschließlich Münsterländer Färsen. Die Tiere kommen von hiesigen Landwirten um die Transportwege der Rinder kurz zu halten.

„Mein Sohn Tobias
und ich kümmern
uns leidenschaftlich
um die Rinder.“

Landwirt Jan

Jan ist gelernter Metzger und führt seinen Hof zusammen mit seinem Sohn Tobias als Nebengewerbe.
Schon über 40 Jahre sind rund 80 Rinder in seinen 2 Ställen. Bewusst entschiedt sich Jan für die
Offenstall- und Weidehaltung – das Tierwohl steht an erster Stelle.

Seine Kälbchen bezieht der Landwirt aus dem Ostfriesland. Darunter befinden sich die Rassen Limousin,
Blau-Weiße-Belgier und Kreuztiere. Unterschiede finden wir nicht nur in der Fellfarbe, sondern auch im Geschmack. Wo Blau-Weiße-Belgier ein sehr zartes Fleisch besitzen, ist ein Stück Limousin sehr marmoriert.

„Mein Sohn Tobias und ich kümmern uns leidenschaftlich um die Rinder.“

Landwirt Jan

Jan ist gelernter Metzger und führt seinen Hof zusammen mit seinem Sohn Tobias als Nebengewerbe. Schon über 40 Jahre sind rund 80 Rinder in seinen 2 Ställen. Bewusst entschiedt sich Jan für die Offenstall- und Weidehaltung – das Tierwohl steht an erster Stelle.

Seine Kälbchen bezieht der Landwirt aus dem Ostfriesland. Darunter befinden sich die Rassen Limousin, Blau-Weiße-Belgier und Kreuztiere. Unterschiede finden wir nicht nur in der Fellfarbe, sondern auch im Geschmack. Wo Blau-Weiße-Belgier ein sehr zartes Fleisch besitzen, ist ein Stück Limousin sehr marmoriert.

Schlachthof Brand
& Wernke

Unser Qualitätsschweinefleisch bekommen wir von dem familiengeführten Schlachthof Brand aus Lohne und dem Schlachtbetrieb Wernke aus Cloppenburg.

Neben dem konventionellen Schweinefleisch bekommen wir auch Fleisch aus der Offenstallhaltung. Geschäftsführer Paul Brand und sein Sohn Niko aus Lohne verarbeiten Schweine aus der Region, die in der besonderen Haltung aufgewachsen sind.

Die Zusammenarbeit mit Züchtern, Landwirten, Kontrolleuren und Veterinären – sowie der enge Kontakt zu den Mitarbeitern – trägt einen großen Teil der Qualität bei.

Gefügelfleisch
Borgmeier

Das Familienunternehmen H. Borgmeier GmbH & Co. KG arbeitet als Frischgeflügel-Spezialbetrieb im Paderborner Land – und das in guter Tradition seit 1903. Das Team arbeitet nach dem Credo „Frische und Qualität“. Diese Grundpfeiler sind der tägliche Anspruch an die eigene Arbeit.

Umgesetzt wird dieser Anspruch durch modernste Fertigungstechnologie kombiniert mit echter Handarbeit von geschulten Mitarbeitern.

Schlachthof Brand
& Wernke

Unser Qualitätsschweinefleisch bekommen wir von dem familiengeführten Schlachthof Brand aus Lohne und dem Schlachtbetrieb Wernke aus Cloppenburg.

Neben dem konventionellen Schweinefleisch bekommen wir auch Fleisch aus der Offenstallhaltung. Geschäftsführer Paul Brand und sein Sohn Niko aus Lohne verarbeiten Schweine aus der Region, die in der besonderen Haltung aufgewachsen sind.

Die Zusammenarbeit mit Züchtern, Landwirten, Kontrolleuren und Veterinären – sowie der enge Kontakt zu den Mitarbeitern – trägt einen großen Teil der Qualität bei.

Gefügelfleisch
Borgmeier

Das Familienunternehmen H. Borgmeier GmbH & Co. KG arbeitet als Frischgeflügel-Spezialbetrieb im Paderborner Land – und das in guter Tradition seit 1903. Das Team arbeitet nach dem Credo „Frische und Qualität“. Diese Grundpfeiler sind der tägliche Anspruch an die eigene Arbeit.

Umgesetzt wird dieser Anspruch durch modernste Fertigungstechnologie kombiniert mit echter Handarbeit von geschulten Mitarbeitern.